Aus DigiLern-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

 Konzept und Ablauf


Die „DigiLern“ führt die Idee der Kongresse zum digitalen Lernen der Jahre 2003, 2005 und 2007 fort, setzt aber auf ein neues Konzept. Stärker als bisher können die Teilnehmer sich einbringen und den „Mitmach-Kongress“ mit ihren Erfahrungen und Ideen mitgestalten.


Der Donnerstag wird im Stile eines EduCamp stattfinden. Das EduCamp ist ein Format, welches sich durch Offenheit und Spontanität auszeichnet. Im Gegensatz zu den nachfolgenden Veranstaltungstagen gibt es bei dieser ,,Mitmach-Konferenz" keine vorab festgelegten Beiträge. Jeder kann eigene Themen vorschlagen, über die er referieren oder mit anderen diskutieren möchte.


Am Freitag und Samstag können Sie Ihre Beiträge vorab ankündigen:

Lehrer und Schüler präsentieren ihre Konzepte zum digitalen Lernen, Experten halten Vorträge, daneben werden Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten. Auf dem ,,Markt der Möglichkeiten" können zudem Schulen, Firmen aus dem Bereich IT-Lernen und Institutionen eigene Konzepte und Projekte in Form von Plakaten und Präsentationen vorstellen.


Die DigiLern steht allen Lehrenden offen sich mit Kurzvorträgen oder Workshops in den Kongress einzubringen oder sich als ,,Neueinsteiger" Inspirationen und Anregungen zu holen. Schulen, Klassen und Schülergruppen sind aufgerufen, auf dem ,,Markt der Möglichkeiten" ihre Konzepte, Ideen und Projekte zum digitalen Lernen, z. B. an einem eigenen Stand, vorzustellen.

Donnerstag - Freitag - Samstag

 Abendveranstaltungen am Donnerstag


Han's Klaffl: Restlaufzeit - Unterrichten bis der Denkmalschutz kommt

Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland (CC-BY-SA 3.0)

Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V. (ZUM.de) Digitale Schule Bayern e. V. Intel2.png Wissmuth.png Logo bertelsmann stiftung.png KK Logo Pixel mit Schatten.jpgEdukick-konvertiert.png